Details
Funkrufname Florian Sprockhövel 3-DLK18-1 Kennzeichen EN-FW 7315
Standort Haßlinghausen
 
Klassifizierung Hubrettungsfahrzeug Hersteller Iveco-Magirus
Modell MK 80-16 Turbo Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1990 Erstzulassung 1990
Indienststellung 1990 Außerdienststellung  -
 
Besatzung 1 Truppführer / 2 Feuerwehrleute Leistung 124 kW / 169 PS
Hubraum (cm³) 6128 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 10.000
 
Beladung
  • 5kVA Stromerzeuger
  • Krankentragenlagerung
  • Wenderohr
  • Motorsäge
  • Beleuchtungsmaterial
Beschreibung Die Drehleiter ist ein Gerät zur Rettung von Personen aus Höhen. Sie hat eine Länge von 24m. Im Korb der DLK haben 2 Personen platz. Der Aufbau, also abstützen, Korb einhängen, aufrichten und um 90° drehen, wird in 180 Sekunden vollzogen. Die DLK kommt klassisch bei Brandeinsätzen zum einsatz um Personen von Fenstern und Dächern zu retten. Mit ihr können auch begrenzt Lasten angehoben werden. Sollte ein Treppenraum zu eng für einen liegenden Transport sein, so kann mithilfe einer speziellen Vorrichtung, ein Patient samt Trage auf den Korb geladen werden. Desweiteren kann die Drehleiter mit einem sogenannten Wenderohr, z.B. bei Großbränden, als Wasserwerfer eingesetzt werden. Zur weiteren Beladung zählen eine Motorsäge, ein Stromerzeuger und Beleuchtungsmaterial.
Zum Seitenanfang